Doktorat

Betreuung von Dissertationsprojekten

Grundsätze

Prof. Dr. Johannes Reich betreut Dissertationen in deutscher oder englischer Sprache in den hauptsächlichen Forschungsgebieten des Lehrstuhls:

  • Verfassungsrecht (Bund und Kantone)
  • Umweltvölkerrecht, insbesondere internationales und europäisches Klimaschutzrecht
  • vergleichendes Verfassungsrecht (Comparative Constitutional Law)
  • Verfassungs- und Regulierungstheorie
  • Allgemeines Verwaltungsrecht
  • Öffentliches Verfahrensrecht
  • vergleichendes Verwaltungsrecht (Comparative Administrative Law)
  • Umweltrecht, insbesondere Klimaschutzrecht, Abfall- und Recyclingrecht
  • Öffentliches Wirtschaftsrecht, einschliesslich Energierecht

Zur Gewährleistung einer verantwortungsvollen, hochstehenden Betreuung der jeweiligen Dissertationsprojekte ist die Zahl externer, nicht am Lehrstuhl angestellter Dissertantinnen und Dissertanten beschränkt. Erfolgreiche Bewerberinnen und Bewerber zeichnen sich durch einen sehr guten Abschluss ihres rechtswissenschaftlichen Studiums (MLaw, Lizentiat), ausgewiesenes Interesse an der rechtswissenschaftlichen Forschung, intellektuelle Neugierde, Eigenmotivation, Verlässlichkeit und eine zielgerichtete, selbständige Arbeitsweise aus.

Bei Interesse an einer Betreuung Ihres Dissertationsvorhabens durch Prof. Reich machen Sie sich bitte zunächst mit den relevanten Bestimmungen und Informationen der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich vertraut:

Promotionsverordnung der RWF (PVO)
Informationsblatt zur Doktoratsstufe
Doktoratsvereinbarung
Bestätigung für Doktorierende
Bewerbungsfristen

Eine vorgängige Recherche hinsichtlich thematisch identisch oder ähnlich ausgerichteter abgeschlossener oder hängiger Dissertationsprojekte unter Berücksichtigung der Dokumentationsstelle für schweizerische, juristische Dissertationen an der Universität Freiburg (Schweiz) wird nachdrücklich empfohlen.

 

Vorgehen

Zur Prüfung der Übernahme der Betreuung Ihres Dissertationsvorhabens reichen Sie bitte folgende Unterlagen im pdf-Format direkt an Prof. Reich (johannes.reich@rwi.uzh.ch) ein:

  1. kurzes Motivationsschreiben (Beweggründe des Promotionsvorhabens, zeitlicher Rahmen, Finanzierung, Vereinbarkeit mit ev. weiteren beruflichen und familiären Verpflichtungen etc.)
  2. übersichtlicher, tabellarischer Lebenslauf
  3. wichtigste Ausbildungs- und Arbeitszeugnisse (mindestens BLaw- und MLaw-Abschlüsse)
  4. Schriftproben (Masterarbeit, Bachelorarbeit, eventuelle wissenschaftliche Publikationen)
  5. Skizze von ein bis drei möglichen, nach Präferenzen geordneten Dissertationsthemen (ca. 1-2 A4-Seiten), einschliesslich ausformulierter Forschungsfragen;
  6. Absolventinnen und Absolventen ausländischer Rechtsfakultäten: Nachweis der Promotionsberechtigung an der Heimatuniversität und mindestens ein Empfehlungsschreiben einer/eines an der entsprechenden Universität lehrenden Professorin/Professors (die endgültige Entscheidung über die Zulassung von Absolventinnen und Absolventen ausländischer Rechtsfakultäten zum Doktorat liegt beim Dekan bzw. der Dekanin; vgl. § 12 Abs. 3 Promotionsverordnung der RWF (PVO))

Nach einer ersten Durchsicht Ihrer Unterlagen wird Prof. Reich mit Ihnen Kontakt aufnehmen und Ihr Dissertationsvorhaben in einem persönlichen Gespräch näher erörtern. Auf dieser Grundlage wird Prof. Reich über die vorläufige Unterstützung Ihres Projekts entscheiden. Im Fall eines positiven Entscheids arbeiten Sie binnen (in der Regel) 3-4 Monaten eine umfassende Projektskizze aus. Auf dieser Grundlage entscheidet Prof. Reich definitiv über die Übernahme der Betreuung Ihres Dissertationsvorhabens.

 

Kontakt

Für Fragen und Auskünfte wenden Sie sich bitte direkt und per E-Mail an Prof. Johannes Reich (johannes.reich@rwi.uzh.ch).